De:Raymarine-ace

Aus OpenSeaMap-dev
Version vom 26. November 2020, 20:00 Uhr von Markus (Diskussion | Beiträge) (Geräteliste)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Deutsch English

Die Raymarine-Plotter der Serie "a", "c" und "e" können Tracks auf eine Micro-SD-Karte aufzeichnen. Der Track ist dort in einer Datei "archive.fsh" zu finden. Die Tracks enthalten mindestens Position, Wassertiefe und Zeit. OpenSeaMap kann dieses Format nutzen.

Gilt vermutlich nicht für ältere Geräte der "C"-Serie (Grossbuchstaben)?

Plotter konfigurieren

Wenn dein Boot mit einem Raymarine Plotter (MFD) und einem Echolot ausgerüstet ist, der wie üblich mit dem Plotter verbunden ist, hast Du alles, um mit dem Aufzeichnen von Wassertiefen zu beginnen. So geht's:

Das Aufzeichnen von Wassertiefen geschieht über das Aufzeichnen der gefahrenen Strecke als Track, so wie man das z.B. tun würde, um den Weg zurück zu finden. Diese Tracks werden anschließend auf SD-Karte gespeichert.

Tracking Interval

In der Standardeinstellung werden Tracks mit wenigen Wegepunkten bei relevanter Kursänderung gespeichert. Um möglichst viele Stellen mit Wassertiefen aufzuzeichnen, benötigen wir viele Wegepunkte. Daher sollte man zunächst im Plotter das Aufzeichnen von Wegepunkten in einem kürzeren Intervall einstellen:

Go to "Chart > Menu > My Data > Track Set-Up" 
and set "Record Track By" to "Distance" 
and set "Track Interval" to an appropriate small distance.

Empfehlung:

Revier Geschwindigkeit Intervall
Flachwasser (<20m) 0..5 kt 2 s
gebaggerte Rinne 5 kt 10 s
Tiefwasser (>20m) 5 kt 20 s

Record track and save to SD-card

Aufzeichnung starten
From the Chart Screen, select MENU
Select NAVIGATE
Select START TRACK
Aufzeichnung stoppen und intern speichern
From the CHART Screen, select MENU
Select NAVIGATE
Select STOP TRACK
Select SAVE
Aufzeichnung auf SD-Karte speichern
From the HOME screen, select MY DATA
Scroll down and select SAVE DATA TO CARD
Select EXTERNAL STORAGE
Select SAVE TRACKS TO CARD
Select SAVE ALL
Select OK

The procedure to record a track and save it to SD-Card is described very good in this document by Navionics

Offset to waterline

The depth recorded in the tracks is the one which is reported to the plotter. It is the depth below the sonar probe plus the offset, which in set in the system (e.g. depth below keel). To know the real depth below waterline, it is important to know the difference to the depth reported by the plotter. So figure out this difference and note it (manually) with the tracks recorded.

Daten hochladen

Die Daten kannst Du direkt auf den Server hochladen.

Hinweise

  • Der Menüpunkt "Save tracks to card" ist in der Raymarine Software bis Lighthouse v6.27 falsch übersetzt: Was "Tracks speichern" sein sollte, ist benannt mit "Einstellungen speichern". Exportiert werden jedoch tatsächlich die Tracks, nicht die Einstellungen.
  • While you can select one ore more tracks to be exported to the SD card or just export all tracks, it always saves a file named archive.fsh to the root of your SD card. Existing files with that name are overwritten without asking. Be careful not to loose previously exported tracks on your card. And keep this in mind when planning to track on holidays. Without renaming archives on the SD card with a PC, there is no way to save several exports to one big SD card. Prefer to take several of smaller SD cards with you and export (and delete) all tracks when the plotters memory is full.

Similar procedures should be possible with plotters of different brands. So if you have one, please have a look at yours and share the exported tracks with the developer list.

Geräteliste

Gerätetyp Echolot Format Karte GB tested Bemerkungen
a65 extern
a67 intern
c95 extern
c97 intern
e125 extern .fsh MicroSD
e127 integriert .fsh MicroSD
e7 extern
e7D intern
e95 extern
e97 intern
e125 extern
e127 intern Ok.png
e165 extern
..