OpenSeaMap-dev:Entwicklerwochenende 2014-11/Bericht

Aus OpenSeaMap-dev
Wechseln zu:Navigation, Suche

9. Entwicklertreffen, 28.-29.11.2014

ToDo-Liste

Please enter the date of your planned releasing date.
ASAP means "as soon as possible", which means here hopefully immediately / in December :-)

Nr was wer Prio bis wann done Remarks
1 Matthias... Alexej
2 Golf: VM für Kommunikation Alpha<>Echo auf "Liz" umziehen Alexej started
3 Typo3-Programmierer suchen Hans-Jürgen, alle
4 S-57 Mail an IHO Markus 2014-12-03 ENC
5 Ablage für nichtöffentliche Dokumente Markus angefragt
.. ...
.. ...

Siehe auch ToDo-Liste vom 8. Entwicklertreffen

Bericht

Teilnehmer
Markus, Alexej, Cornelia, Werner, Victor, Hans-Jürgen, Niko, Thorsten, Thomas, Wolfgang, Andreas.
Verhindert: Jens, Reiner; Marek ist per Skype dabei.

Vorwoche

Samstag: am Samstagabend trifft Alexej ein. Am Sonntag hält er beim KNF-Kongress einen Vortrag über die "Erstellung von Offline-Karten". Wolfgang ist auch da. Bei der Gelegenheit gewinnen wir Herbert als Bitfummler für Kartenformate. Anschliessend Abendessen mit dem KNF.
Dienstag: Fondue mit Andreas (der Gastgeber beim Entwickler-Segeltörn), Alexej, Cornelia und ich.
Mittwoch: inhaltliche Planung für das Entwicklertreffen.
Täglich: Alexej hackt am Sport-Layer und wir diskutieren über OpenSeaMap.

Donnerstag

Vormittag: Alexej arbeitet am Sport-Layer, Packen und Umzug des ganzen Krams zum Tagungsort

Nachmittag: Einkaufen, Pinnwand, Flipchart und Beamer organisieren, Räume vorbereiten, Alexej arbeitet am Sport-Layer, ...

Abend: Werner kommt. Wir testen das Anmelden eines Benutzeraccounts im Wiki, Bestätigungsmail funktioniert nicht.

Freitag

Vormittag: Matthias korrigiert die Anmeldung im Wiki. Matthias arbeitet an einer VM für map.OpenSeaMap.org. Werner erzählt, dass seine Tiefendaten nicht angezeigt werden. Wir diskutieren den ganzen Vormittag, wie wir die Erfassung von Wassertiefen benutzerfreundlicher machen können. Leider ist Jens erkrankt und kann nicht kommen. Ohne Jens sind wir etwas ratlos wie wir weiterarbeiten können. Alexej arbeitet am Sport-Layer und kommt voran.

Nachmittag: Cornelia schreibt einen Newsletter für ein Koreanisches Magazin. Alexej berichtet über seine Arbeit an den Offline-Karten: Rasterkarten, Karten für Plotter, Vektorkarten und die Umsetzung auf Echo.

Abend: Hans-Jürgen kommt. Markus und Hans-Jürgen erzählen von der guten Zusammenarbeit zwischen KNF und OpenSeaMap. Skype-Konferenz mit Marek: er erzählt von einem weltweiten Geländemodell, in dem das SRTM-Modell per Crowdsourcing verfeinert werden soll. OpenSeaMap kann darin das Tiefenmodell ablegen. Er berichtet auch von Visionen in der Automobilindustrie in Bezug auf Navigationssysteme. Danach besprechen die Website und Typo3: unser Typo3 ist inzwischen so verbaut, dass es sinnvollerweise komplett neu aufgesetzt werden muss. Jetzt suchen wir jemanden, der das kann. Niko kommt, kennenlernen.

Samstag

Vormittag: Cornelia und Thorsten entwickeln Kommunikationsstrategie für Website, FB, Wiki, Forum. Die mit Abstand grösste Benutzergruppe sind Wassersportler, die intensiv mit der Idee von Crowdsourcing vertraut gemacht werden müssen und denen wir Kartografieren beibringen müssen. Dazu sollen Screencasts erstellt werden. Niko und Alexej dokumentieren die Serverstruktur. Matthias setzt eine VM auf als Testumgebung für map.openseamap.org. Dirk schickt uns einen Zugang zum Monitoring-Tool für unsere Server. Bei Charlie wird nur 1 Parameter beobachtet. Werner und Victor arbeiten an Synergien zwischen Android und Windowas-App (Methoden, gegenseitiges Testing). Thomas, Werner und Victor arbeiten an einer neuen Kajakkarte, und einer App zum Erfassen von POIs.

Nachmittag: Alexej und Niko arbeiten am Sport-Layer. Wir diskutieren, wie man die vielen Logins'S für die verschiedenen Bereiche (JOSM, Tiefen, Forum etc.) in einen einzigen Login zusammenfassen kann. Niko stellt fest, dass die PNG-TiefenKacheln bereits gerendert sind und nur noch angezeigt werden müssen. Dominik muss das umsetzen.

Abend: Niko und Alexej beschliessen, die Arbeit am bisherigen Sport-Layer-Skipt aufzugeben und stattdessen etwas Neues zu schreiben mit Mapnik. Cornelia arbeitet mit Wolfgang an einem Tutorial. Wir stellen fest, dass die Installation von JOSM nicht simpel ist. Gemeinsame Pizzarunde. Wir beschliessen, konsequent allen Code in GitHub zu pflegen. Thomas macht einen Git-Workshop mit uns. Markus informiert Thomas über das Konzept für das Wassersport-Wiki. Wolfgang dokumentiert die Server-Struktur.

Sonntag

Vormittag: Serverstruktur noch genauer analysiert und dokumentiert. Werner prüft wie er POIs für die Windows-App lokal in der DB halten kann. Plaudern über Tonnenleger und ob man deren Arbeit in Echtzeit rendern kann, und über Ess-Bedingungen auf dem Schiff bei verschiedenen Windstärken. Vorbereitungen für das JOSM-Tutorial. Noiko und Matthias bringen den Testserver zum Laufen. Niko testet gleich die PNG-Kacheln für den Tiefenlayer. Der Tiefenlayer funktioniert jetzt endlich ohne "milchigen Schleier", aber wir mussten die Schattierung in den niedrigen Zoomstufen ausschalten. Kann jetzt Online gehen.

Nachmittag: Alexej macht für uns einen Overpass-Kurs. Andreas schreibt eine SW zum robusten Einlesen von Loggerdaten. Nach und nach machen sich die Entwickler auf die Rückreise. Cornelia arbeitet am JOSM-Tutorial.

Abend: Wir diskutieren das weitere Vorgehen bezüglich Logger. Alexej und Markus beschliessen, ein persönliches Gespräch mit dem Sponsor zu suchen und ihn zu besuchen (Dezember).

Montag

Alexej verlässt uns nach dem Frühstück.

Fazit

Eines der besten Entwicklerwochenenden, kreativ, kommunikativ, produktiv, mit drei neuen Entwicklern.
Tolle Ergebnisse:
Serverstruktur dokumentiert
Testserver für map.OpenSeaMap.org
Doku von Code und Prozessen geregelt
an den Offlinekarten wird intensiv gearbeitet (alle Plattformen)
Öffentlichkeitsarbeit
viel Arbeit "unter der Haube" geleistet
Aber es ist noch viel offen: DNS funktioniert nicht, ohne Jens können wir nicht an den Wassertiefen arbeiten, Typo3 funktioniert nicht, Malcolm's Code ist nicht auffindbar, Hafen-DB funktioniert nicht.

Bilder

Termine

17.-25.01.2015 "Boot", Cornelia und Markus gehen hin
11.-13.03.2015 FOSSGIS, Münster, Martin hält einen Vortag über Wassertiefen
15.-17.09.2015 INTERGEO, Stuttgart
...