De:NMEA-Logger anschliessen

Aus OpenSeaMap-dev
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsch English
Water depth
Mess-Strategie
NMEA-Daten hochladen
Metadaten hochladen
NMEA-Logger anschliessen
Hardware Logger
Software-Logger
Mobiler Datenlogger
Bordnetz
Daten-Formate


Die wichtigste Frage beim Datensammeln:

wie schliesse ich meine Geräte an den PC an?
welchen Logger brauche ich?
wie schliesse ich den Logger an die Geräte an?

Diese Seite ist eine Anleitung. Technische Hintergrund-Informationen findest Du hier: Bordnetz

Inhaltsverzeichnis

Hardware-Logger anschliessen

(thumbnail)
NMEA-0183 Logger

Der OpenSeaMap-Hardware-Logger kann hier bestellt werden.

So schliesst Du Deine Geräte an:

Plotter mit NMEA-0183-Ausgang

Der OpenSeaMap-Hardware-Logger kann direkt an den NMEA-0183-Ausgang des Plotters angeschlossen werden. In diesem Fall wird nur ein Eingang des Loggers benutzt.

GPS einzeln und Echolot einzeln

Der Hardware-Logger hat zwei Eingänge:

Eingang A für NMEA-0183
Eingang B für NMEA-0183 oder für Seatalk-1

Zum GPS und zum Echolot gehören je zwei Datenleitungen.
Sie können direkt mit dem Hardware-Logger verbunden werden.

Kurzanleitung
Detailliertes Manual

Das Seatalk-1 Signal hat zuwenig Leistung um den Optokoppler des Loggers anzusteuern. Deshalb gibt es von OpenSeaMap eine kleine Verstärkerplatine, die zwischen den Seatalk-1 Geber und den Logger geklemmt wird. Damit funktioniert alles besten.

Alternativ: Von Raymarine gibt es einen Seatalk-NMEA/RS232 Konverter. Hier ist das Manual zum Anschluss der Raymarine Seatalk Interface Box

Von der Firma Gadgetpool gibt es ebenfalls eine Bridge. Damit gab es immer wieder Probleme mit verstümmelten NMEA Datensaetzen.

Software-Logger anschliessen

Der OpenSeaMap-Software-Logger wird so an die Geräte angeschlossen:

Plotter mit NMEA-0183-Ausgang

Garmin

GPSmap 421s

Über den mitgelieferten Kabelbaum kann ein 9 poliger SUB-D Setecker angeschlossen werden. Dieser lässt sich dann als RS-232 Schnittstelle verwenden. Ein Benutzer schreibt: Ich habe jedoch nur GND und RX des Computers verbunden, weiss nicht, was der höhere Pegel mit dem Plotter macht.

Die Kabelenden sind entsprechend beschriftet, die Belegung des Steckers kann bei Wikipedia nachgelesen werden (RS-232 SUBD-9)

Über einen USB / RS-232 Wandler kann dann das Signal z.B. mit dem Datalogger im Computer verarbeitet werden.

Die entsprechende serielle Schnittstelle muss im Menü des Plotters entsprechend aktiviert werden (NMEA-0183) und die notwendigen NMEA-Pakete müssen aktiviert werden.

!!ACHTUNG!! 
Bei dieser Lowcost Variante besteht keine galvanische Trennung zwischen Laptop und Boardnetz. Es kann dazu führen, dass durch 
ungünstige Masseführung ein Potentialausgleich über die Datenleitung erfolgt. Dies kann unter Umständigen zur Schädigung 
des Plotters und des Laptops führen. Wird der Laptop über den Laptop-Akku betrieben, so ist das Risiko einer Beschädigung äußerst gering.
Dennoch erfolgt der Anschluss auf eigene Gefahr.
!!ACHTUNG!!

Raymarine ST70

Das Multidisplay der ST-Serie von Raymarine hat einen NMEA-0183-Ausgang. Dort werden die Daten aller an den Seaatalk-Bus angeschlossenen Geräte ausgegeben. Mindestens müssen GPS und Echolot angeschlossen sein. Der NMEA-0183-Ausgang kann über einen NMEA-USB-Wandler direkt an den PC angeschlossen werden.

Autohelm

GPS einzeln und Echolot einzeln

NMEA-2000-Netzwerk

Seatalk-1-Netzwerk

Von Raymarine gibt es einen Seatalk-NMEA/RS232 Konverter. Hier ist das Manual zum Anschluss der Raymarine Seatalk Interface Box

Von der Firma Gadgetpool gibt es ebenfalls eine Bridge. In der Vergangenheit gab es damit gelegentlich Probleme mit verstuemmelten NMEA Datensaetzen.

Seatalk-NT-Netzwerk

Seatalk-HS-Netzwerk

SimNet-Netzwerk

WLAN-Logger und Software-Logger anschliessen

Der WLAN-Logger überträgt die NMEA-Daten der Bordelektronik über WLAN ans Notebook.
Auf dem Notebook muss der Software-Logger für WLAN installiert sein.

So werden GPS und Echolot an den WLAN-Logger angeschlossen:

WLAN-Logger anschliessen

GPS mit NMEA-0183

4800 Baud

Echolot mit NMEA-0183

Echolot mit Seatalk

(thumbnail)
Seatalk > NMEA

Echolote von Raymarine verwenden ein proprietäres Seatalk-1 Format. Dafür ist ein Seatalk-NMEA-Konverter erforderlich. Beispielsweise von der Seatalk-1-zu-NMEA-0183-Wandler von Gadgetpool oder ein anderer Seatalk-NMEA-Wandler.

AIS-Empfänger mit VDM

38400 Baud